MÖBEL SONDERANFERTIGUNGEN
Zurück zur Übersicht

Warum knabbern Hunde Möbel an?

Viele Hundehalter werden das Problem kennen. Kaum hört man ein schmatzendes Geräusch von seinem geliebten Vierbeiner, muss man schnell sein. Viele Hunde neigen dazu, Möbel, Kissen, das Spielzeug der Kinder oder Schuhe und eigentlich auch alle anderen Gegenstände im Haus anzuknabbern. Doch warum ist das so und was genau kann man dagegen machen, um Möbel und Co. bestmöglich zu schützen?

Warum fressen Hunde Möbel an? - Den Grund fürs Knabbern finden

Genau wie bei uns Menschen sind auch die Hunde von Tier zu Tier sehr individuell. Das nicht nur im Charakter und den rassespezifischen Eigenschaften, sondern auch von den Vorlieben. So sind auch die Gründe, warum die Möbel angeknabbert werden oder der neue Schuh dran glauben musste, sehr verschieden. Das Gleiche zählt übrigens für die Frage „Warum lecken Hunde Möbel an?“.

Bei vielen Hunden ist es einfach die Langeweile. Sie sind nicht ausgelastet und suchen nach einer Beschäftigung. Bei diesen Hunden ist zu beobachten, dass sie die Möbel vor allem dann anknabbern, wenn sie allein sind, sie nicht spazieren waren oder anderweitig die Auslastung fehlte.

Wieder andere Hunde knabbern and den Möbeln, weil sie unter starkem Trennungsstress leiden. Bei anderen Hunden ist es wiederrum in der Junghundphase zu merken, dass sie die Umgebung erkunden und oral entdecken wollen. Des Weiteren knabbern viele Hunde an den Möbeln, wenn der Zahnwechsel ansteht. Dann juckt das Zahnfleisch und Schmerzen sind auch nicht gerade selten. Das ist vor allem bei Welpen zu sehen. Hundebesitze sollten sich also nicht nur die Frage stellen, „Warum zerstören Hunde Möbel?“, sondern vielmehr die Ursache finden.

Was kann ein Hundebesitzer dagegen machen?

In erster Linie ist es wichtig, dass die Ursache für das ärgerliche Verhalten gefunden wird. Der Fehler sollte nun aber nicht nur beim Hund gesucht werden, denn in Sachen Auslastung kann man als Besitzer selbst tätig werden und dafür sorgen, dass es sich ändert. Wenn der Hund also aus Langeweile die Möbel anknabbert, sollte man selbst für mehr Auslastung sorgen. Längere Spaziergänge machen, mehr mit dem Ball werfen oder aber auch dafür sorgen, dass er in Sachen Köpfchen mehr zu tun bekommt. Bei einem Zahnwechsel hingegen gibt es spezielle Kauprodukte wie zum Beispiel ein gefüllten Kong oder ein Tauspielzeug. Es ist wichtig, den Hund zu beobachten und zu erkennen, ob es der Stress ist, man zu wenig mit dem Tier unternimmt, es Zuhause einfach zu turbulent ist oder aber ob er Zahnprobleme hat.

Gut zu wissen: Das Knabbern ist ein ganz normales Hundeverhalten. Während wir Menschen die Zerstörungswut sehen und den finanziellen Schaden, wenn wieder das Tischbein angeknabbert wurde, kann man dem Tier schon am Abend Alternativen hinlegen und andere Dinge in Sicherheit bringen. Dabei muss der Hundebesitzer dem Hund nur zeigen, an welchen Dingen er knabbern darf und wo nicht.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.