MÖBEL SONDERANFERTIGUNGEN
Zurück zur Übersicht

Deko Ideen zu Ostern

Bald ist es wieder soweit. Der Frühling kommt und mit ihm auch eine ganz besondere Zeit im Jahr – Ostern. Ob alleinlebend, mit dem Partner oder aber mit Kindern, viele Menschen wollen für diese ganz besonders spannende Zeit die eigene Wohnung sowie vorm Haus oder im Garten dekorieren und aus dem Winterschlaf wecken. Dabei muss es nicht immer der Osterhase sein. Blumen, Sträucher, Fensterelemente und Co. - wir haben unterschiedliche Ideen ausgearbeitet und möchten diese gerne vorstellen.

Den Frühling mit einbringen

Deine neue Osterdekoration sollte unbedingt den Frühling mit einbeziehen, da dieser von vielen Menschen jedes Jahr aufs Neue herbeigesehnt wird. Dabei ist zu beachten, dass der Frühling bunt, fröhlich, naturnah und lebensfroh ist. So lassen sich blühende Zweige oder Blumen wie Tulpen verwenden, um sowohl in der Wohnung bzw. dem Haus als auch draußen ein paar bunte und lebendige Akzente zu setzen. Auch die typischen Osterglocken kommen genau zu dieser Jahreszeit zum Einsatz und eigenen sich, wie der Name ja bereits sagt, perfekt, um für Ostern zu dekorieren und den Frühling einzuläuten. Des Weiteren riechen Blumen einfach himmlisch und lassen die Räumlichkeiten sowie den Garten in einem ganz neuen Licht erstrahlen.

Ostersträuche mit hängenden Accessoires

Der eine oder andere Osterstrauch muss auf jeden Fall in der Osterdekoration enthalten sein. Hierbei handelt es sich also um das Must Have schlechthin. Außerdem handelt es sich um eine sehr einfache und trotzdem wirkungsvolle Art, für Ostern zu dekorieren. Für den Osterstrauch muss man lediglich einige Äste zusammensuchen, die am besten blühen sollten oder kurz vor der Blüte stehen. Diese werden in eine Vase mit Wasser gestellt und können anschließend dekoriert werden.

Dafür gibt es zahlreiche Dekomöglichkeiten. Vor allem Eltern können nun mit den Kindern Eier ausblasen und anschließend in bunten und leuchtenden Farben bemalen. Damit man anschließend die bemalten Ostereier auch aufhängen kann, werden Bindfaden und Streichhölzer benötigt. Nachdem das Streichholz in kleinere Teile (ca. 2-3) zerteilt wurde, lässt sich hier der Bindfaden befestigen. Anschließend wird das Streichholz in das ausgeblasene Ei gesteckt und hakt sich so ein, dass es nicht mehr herausfällt. Die Eier werden nun an dem Strauch selbst aufgehängt und bieten einen schönen Anblick. Des Weiteren gibt es auch hängende Figuren in Form von Osterhasen und weiteren Osterdekorationen.

Die Fensterdekoration

Fenster sind natürlich ebenso wichtig. Hier wirkt die Dekoration sowohl innen im Raum selbst als auch für die Menschen, die draußen dran vorbeigehen. Hier eignen sich unter anderem Klebebilder oder aber kleine Basteleien, welche man an das Fenster kleben kann. Window Colour Malereien mit frischen und leuchtenden Farben sind hier ebenfalls gerne gesehen und bringen vor allem den Kindern beim Basteln sehr viel Freude.

Viele basteln hier auch Sachen aus Pappe und buntem Papier. Zusätzlich bietet sich natürlich auch bei Fenstern die Möglichkeit, hier Dinge aufzuhängen. So unter anderem bemalte Eier oder sogar blühende Äste. Bei der Osterdekoration an den Fenstern werden der Fantasie also keinerlei Grenzen gesetzt, denn erlaubt ist stets, was gefällt und glücklich macht. Wichtig ist es allerdings, nicht zu übertreiben, denn ein überfülltes Fenster wirkt nicht mehr so schön wie einzelne kleine Elemente, welche perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Die Tischdekoration

Beistelltische, Esszimmertisch und Co. sollen über Ostern natürlich ebenfalls schön dekoriert werden. Hier eignen sich natürlich schöne Blumen und Sträucher sehr gut. Wer diese jedoch schon überall in der Wohnung bzw. dem Haus verteilt hat, hat vor allem beim Tisch die Möglichkeit, Osterfiguren aufzustellen.

Eine kleine Hasenfamilie, bunte Eier und frühlingshafte Elemente machen sich dabei besonders gut und passen natürlich besonders gut zu dem Osterfest. Aber auch hier ist darauf zu achten, dass die Dekoration selbst miteinander harmoniert und man nicht übertreibt, was zugegeben schnell passiert, wenn man erstmal ans Dekorieren kommt. Einzelne Figuren und Elemente aus der Natur eignen sich bei der Tischdekoration also besonders gut und sorgen dafür, dass der Tisch weder zu leer noch zu überfüllt ausschaut.

Kleine Osternester

Kleine Osternester bringen nicht nur Kinderaugen zum Leuchten, sondern kommen auch bei uns Erwachsenen sehr gut an. Osternester brauchen dabei nicht zu bunt sein, sondern können auch in schlichten Tönen gebastelt oder gekauft werden.

Wer die Osternester nicht für viel Geld kaufen möchte, kann hier zum Beispiel mit Stroh, kleinen Körbchen sowie Pappe und Papier arbeiten. Auch hier kann man selbst kreativ werden und das Osterkörbchen anschließend mit kleinen Leckereien füllen, sodass die Osterdekoration noch einen leckeren Beigeschmack hat. Wichtig ist es, dabei nicht allzu sehr auf die typischen Formen und Variationen zu achten, sondern hier vor allem den eigenen Geschmack mit einfließen zu lassen. Es muss nicht das typische runde Nest aus Bast sein. So können auch Schüsseln, eine Etagere oder aber kleine andere Behälter dazu genutzt werden, diese als Osterdekoration umzuwandeln.

Osterkränze – selber basteln oder fertig kaufen

Türkränze sind schon seit vielen Jahren sehr beliebt und sorgen dafür, dass auch Türen und Wände schön geschmückt werden können. Für Ostern dürfen diese schön bunt, fröhlich und mit Osterelementen ausgestattet sein. Dabei gibt es die einzelnen Accessoires für nur sehr wenig Geld zu kaufen, wobei es natürlich auch einige fertige Produkte gibt, die ebenfalls wunderschön aussehen.

So gibt es die Gesteckten Kränze selbst schon geformt zu kaufen, sodass diese nur noch mit schöner Dekoration ausgestattet werden müssen, wobei man sich auch hier bei einem schönen Spaziergang im walt Äste mitnehmen und diese anschließend zusammenbinden kann. Im Übrigen kann man hier wunderbar mit bunten Dekoblumen arbeiten, mit kleinen Wachtel- oder Ostereiern sowie mit Federn und vielen anderen Elementen aus dieser wundervollen Jahreszeit. Zum Befestigen kann man entweder mit Bindfaden oder einer Heißklebepistole arbeiten. Wer es hier wieder nicht zu bunt mag, kann den Osterkranz natürlich auch in schlichteren Pastellfarben dekorieren, denn auch hier zählt stets nur der eigene Geschmack, der auf keinen Fall zu kurz kommen sollte.

Fazit zum Thema Deko Ideen zu Ostern

Wenn endlich der Frühling kommt, juckt vielen Menschen der grüne Daumen und man hat selbst wieder Lust, nach draußen in die Natur zu gehen, sich in die Sonne zu setzen und auch in vielen anderen Bereichen des Lebens wird man leistungsfähiger, fröhlicher und allgemein steigt die Stimmung nach einem langen und kalten Winter erheblich an. Wer jetzt das Haus für Ostern dekorieren möchte, der kann sich hier komplett austoben und aus zahlreichen Elementen wählen. Kein Wunder, denn es muss nicht immer der Osterhase mit Ostereiern in bunten Farben sein. Auch Pastelltöne kommen sehr gut an und sorgen dafür, dass man sich endlich wieder rundum wohl fühlt. Wichtig sind hier vor allem Blumen, Sträucher, kleine Elemente in den Regalen oder auf dem Tisch und etwas Dekoration in den Fenstern. Dabei ist es aber immer ratsam, nicht zu übertreiben und die Dekoration aufeinander aufzubauen, sodass die einzelnen Elemente miteinander harmonieren. Auch im Hauseingangsbereich lassen sich nun Sträucher mit Eiern behängen oder Osterschalen mit Blumen bepflanzen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Immer die besten Angebote per E-Mail
JETZT kostenlos anmelden und 10€ Gutschein sichern!